Ein neues und dialog­orientiertes Konzept


Es gibt gute Gründe warum Menschen den Weg in den Arbeitsmarkt bisher nicht gefunden haben: körperliche und soziale Handicaps, sprachliche Hemmnisse, eine zeitweilige Pflege von Angehörigen. Mit Unterstützung finden sie den Weg in Ausbildung und Arbeit.
Das Projekt nutzt dazu das Konzept der Inklusion und organisiert Veranstaltungen, bei denen Arbeitssuchende mit besonderen Voraussetzungen ihre Stärken bei Unternehmer*innen und Unterstützer*innen präsentieren können. Auf diese Weise können für den Arbeitsmarkt motivierte Mitarbeitende gewonnen werden. Das Projekt wird von einem kooperativen Netzwerk aus KDA, Diakonisches Werk MV und portablo umgesetzt und von VSP gGmbH koordiniert. In moderierten Themenkreisen werden Kontakte ganz direkt geknüpft. Vorweg-Veranstaltungen bereiten Interessierte auf „Berufe im Gespräch“ vor. Hier werden Sie darauf eingestellt, die Kontakt- und Informationsbörse maßgeblich mitzugestalten.

Für Arbeitgeber

Arbeit für alle, die bereit sind. Durch Inklusion.

Der demografische Wandel bestimmt den Arbeitsmarkt immer stärker. Ausbildungsplätze können nicht besetzt werden. Arbeitskräftemangel verhindert die wirtschaftliche Entwicklung. Auch Ihre? Probieren Sie neue Wege, um Mitarbeiter, Auszubildende und Praktikanten zu finden...


Für Hilfeinstanzen

Partner­schaft macht stärker.

Vereine, Verbände und Gruppen, die Menschen begleiten, können Partner von „Berufe im Gespräch“ werden. Ihre Aufgaben können sein, Workshops zu moderieren oder Themenkreise zu leiten. Lassen Sie uns gemeinsam neue Möglichkeiten erkunden und neue Wege finden, Arbeitssuchende und Unternehmen zusammenzubringen. Ihre Erfahrung ist gefragt. Gestalten Sie „Berufe im Gespräch“ mit.


Für Arbeitssuchende

Aufeinander zugehen. Miteinander sprechen.

Das Ziel ist es, Sie als Arbeitssuchende(n) mit möglichen Arbeitgebern direkt ins Gespräch zu bringen. Dabei sollen die Begegnungen auf Augenhöhe stattfinden und Inklusion gelebt werden.

Bei Interesse kommen SIe einfach zu unserer nächsten Veranstaltung. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

© 2020 VSP gGmbH